Hilfe bei Depressionen, Angstzuständen, Lebenskrisen, Trauer, Stress, Burnout und Tinnitus

Freiheit ist nur zu erobern durch das bewusste Übernehmen von Verantwortung für unser Leben und für alles, was dazu gehört (Heinrich Menno Müller)

Fußreflexzonen - Therapie

Fußreflexzonen

 

 

 

Fußreflexzonen Therapie: - Schuhe aus und los -

Unsere Füße - ein Spiegel unseres Körpers

Dabei handelt es sich um eine alternative naturheilkundliche Enspannungsmethode, deren zentraler Gesichtspunkt ist, dass sich das Gesamtbild des Körpers - und damit auch das Gesamtorganbild - an den Füßen und hier besonders auf den Fußsohlen widerspiegelt.                


Die kleinen Projektionsflächen der Körperteile und Organbereiche an den Füßen werden Reflexzonen genannt. Sie sind über die Energiebahnen (Meridiane) mit dem jeweiligen Organ bzw. den Körperregionen verbunden. Durch das sanfte Kneten und Ausstreichen dieser Zonen können die zugehörigen inneren Organe und Körperteile reflektorisch beeinflußt werden. Außerdem sind die Fußzonen diagnostisch bedeutsam, weil Druckschmerzen einzelner Zonen auf Funktionsstörungen und Erkrankungen der entsprechenden Körpergebiete hinweisen.

Üblich ist heute, den Körper in zehn senkrechte und vier waagerechte Zonen zu unterteilen. Diese Zonen finden wir auch an den Füßen wieder. Sie teilen den Fuß in ein verkleinertes Längs-Quer-Raster des Körpers ein, in das die Körperteile und Organe entsprechend ihrer tatsächlichen Lage im Körper eingetragen werden können. So entsteht eine "Landkarte" des gesamten Organismus an den Füßen, die gezielte Fußreflexzonentherapie ermöglicht.

Was bewirkt die Reflexzonen-Entspannung?

  • Eine verbesserte Durchblutung und Regeneration von Organen
  • Entspannung, Ausgeglichenheit und Wohlbefinden (Psychohygiene)
  • Spürbare Entlastung und bessere Durchblutung der Fußmuskulatur
  • Aktivierung der Selbstheilungskräfte
  • Beugt Krankheiten vor
  • Sie wird gerne eingesetzt bei Migräne, Menstruationsbeschwerden, Angstgefühlen, Nervosität, Schlaflosigkeit, Asthma, Bronchitis, Schulter- u. Nackenschmerzen, Kopfschmerzen, Angina, Bluthochdruck, Darmkatarrh, ungünstigem Blutdruck.

Die erste Behandlung dient hauptsächlich dazu, die Füße genau und sorgfältig auf schmerzhafte Reflexzonen hin abzutasten. Um all die Zeichen wahrnehmen zu können, welche die Füße uns geben, benötigen wir ca. 60 Minuten.

Hinweis: Die Fußreflexzonen-Therapie ersetzt bei ernsthaften Erkrankungen nicht den Arzt.

Für die Vereinbarung eines Probetermins nehmen Sie bitte gerne Kontakt mit mir auf..